Prof. Dr. rer. nat. habil. Alexander Michaelis

Prof. Dr. rer. nat. habil. Alexander Michaelis

Seit Januar 2014 ist der Dresdner Standort des Fraunhofer-Instituts für Zerstörungsfreie Prüfverfahren IZFP in das Fraunhofer IKTS integriert. Der neue Institutsteil erweitert das Forschungsportfolio um die Themen Werkstoffdiagnose, Zustandsüberwachung und Prüfelektronik, Nanoanalytik und Sensorik sowie Bio- und Umwelttechnik. Im Rahmen des Integrationsprozesses soll der Standort Dresden-Klotzsche weiter ausgebaut und zu einem Zentrum der Materialdiagnostik entwickelt werden. Mit dieser Integration formen die nunmehr drei Häuser das größte Keramikforschungsinstitut Europas.

Das Fraunhofer IKTS arbeitet in acht marktorientierten Geschäftsfeldern, um keramische Technologien und Komponenten für neue Branchen, neue Produktideen und neue Märkte jenseits der klassischen Einsatzgebiete zu demonstrieren und zu qualifizieren. Dazu gehören: Werkstoffe und Verfahren, Maschinenbau und Fahrzeugtechnik, Energie, Umwelt- und Verfahrenstechnik, Elektronik und Mikrosysteme, Bio- und Medizintechnik, Optik und Material- und Prozessanalyse.